DER GALERIST

über reinhold weinmann

Oder haben Sie sich nie gefragt, warum die Galerie galerie grandel heißt und nicht GALERIE REINHOLD WEINMANN?

Bereits während meines Doppelstudiums an der Universität Heidelberg konnte ich Erfahrungen im Kuratieren von Austellungen, bei der Erstellung von Werkverzeichnissen sowie projektbegleitenden Veröffentlichungsprojekten sammeln.

Seit über 20 Jahren arbeite ich für Stiftungen, Vereine, Städte und Museen als Kurator sowie in der Kunst- und Programmberatung. Vor 12 Jahren gründete der promovierte Chemiker Roland Grandel die galerie grandel für die ich in den ersten Jahren als Kurator arbeitete. 2012 kaufte ich die galerie grandel und eröffnete sie in Mannheim.

Kunsthistoriker M.A. / Manager für Kultur- und Non-Profit-Organisationen M.A. / Diplom-Geograph

„Kunst ist Kommunikation. Die Künstler, die sich in der galerie grandel der Öffentlichkeit vorstellen, kommunizieren über ihre Kunst. Nicht Sprache, sondern das Werk ist das Mittel der Wahl für den Künstler, um uns Inhalte zu vermitteln – um Kommunikation mit dem Betrachter aufzubauen. Und so ist die galerie grandel für mich vor allem ein Ort der Begegnungen – entstanden aus Freundschaft und Kommunikation. Ein Ort, der sich kontinuierlich über Freundschaften weiterentwickelt – mit den Künstlern und mit den Kunstliebhabern. Das Verhältnis ist geprägt von Vertrauen und Transparenz. Am liebsten verkaufe ich ein Kunstwerk an Sie, wenn es mit Ihnen eine Kommunikation begonnen hat.“

corporate design

Teil des von Katja Müller entwickelten Corporate Designs sind ein Slogan sowie ein Logo. Ein Slogan kommuniziert die Positionierung einer Marke, ist ein zentrales „Versprechen“ und klärt über den Produktnutzen auf. Mit „echte kunst ist einzigartig“ wollen wir auf das einzigartige Talent und Können der von uns vertretenen Künstler aufmerksam machen. Eine schematische Erklärung des Logos können Sie dem nebenstehenden Schaubild entnehmen, das die wesentlichen Bestandteile unseres Unternehmenszeichens erläutert.